KAB München-Freising

Interaktiv
Treten Sie mit uns in Kontakt

Neue Finanzierungsmodelle für Sozialversicherungen

Neue Finanzierungsmodelle der Sozialversicherungen

Arbeit kann nicht alles leisten – Solidarität schon

Die steigende Zahl der Minijobs und unterbrochene Erwerbsbiographien reduzieren zunehmend die Ansprüche an die gesetzliche Rentenversicherung. Die Krise der Erwerbsarbeitsgesellschaft entzieht den sozialen Sicherungssystemen die Finanzierungsbasis.

Mehr Solidarität ist notwendig!

Solidarität ist das Fundament einer Alterssicherung der Zukunft. Alle Einwohnerinnen und Einwohner, sowie alle Einkünfte tragen zu diesem Sockel der Alterssicherung, bei.

Das 3-Stufen Modell der KAB zur Alterssicherung:

Stufe 1:
Sockelrente
Die Sockelrente ist eine solidarische Bürgerversicherung für alle Einwohnerinnen und Einwohner.
Sie gewährleistet für alle Anspruchsberechtigten im Rentenalter eine Mindestsicherung unabhängig von der individuellen Erwerbsbiografie.
Die Einbeziehung aller Einwohnerinnen und Einwohner und aller Einkünfte in die soziale Sicherung stärkt den sozialen Ausgleich und ist die Basis einer solidarischen Gesellschaft.

Stufe 2:
Arbeitnehmer-Pflichtversicherung
Die Arbeitnehmer-Pflichtversicherung ist beitragsorientiert. Wesentliche Prinzipien und Elemente der gesetzlichen Rentenversicherung werden beibehalten.
Leistungen beruhen auf Beitragszahlungen, d.h. die Höhe und Dauer der Beiträge entscheiden über die spätere Rentenhöhe.               

Stufe 3:
Betriebliche und private Vorsorge
Die betriebliche und private Altersvorsorge ergänzen die beiden vorhergehenden Stufen. Die betriebliche Altersvorsorge muss zum Regelfall werden.

Bündnis Sockelrente
Bündnis für gute Pflege
Infomaterial bestellen

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Deutschlands e. V.
Bernhard-Letterhaus-Str. 26
50670 Köln
Telefon: +49 221 77 22 0

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren